Impfungen

Ein Blick in den Impfausweis lohnt sich bei jeder Check-up-Untersuchung Bei vielen Erwachsenen ist der Schutz gegen Tetanus abgelaufen. Nach den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes soll die Auffrischung der Tetanus-Impfung aktuell mit einem Dreifachimpfstoff erfolgen, der auch gegen Diphterie und Keuchhusten wirkt. Wenn Sie regelmäßig nach Süddeutschland fahren und dort wandern, sollten sie gegen die zeckenübertragene Hirnhautentzündung (FSME/Frühsommermeningitis) geimpft sein. Alle Menschen über 60 Jahre und alle chronisch Kranken sollen gegen die Erreger der Lungenentzündung, die Pneumokokken, geimpft werden. Die Auffrischimpfung gegen Polio (Kinderlähmung) ist inzwischen nur noch dann erforderlich, wenn eine Reise in ein Land mit niedrigem Hygiene-Standard geplant ist. Schließlich ist die Impfung gegen die saisonale Grippe nicht zu vergessen. Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten besonders aufmerksam ihren Impfschutz überprüfen. Mit großer Wahrscheinlichkeit übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen ab 2020 auch die Impfung gegen Gürtelrose für Menschen ab 60 Jahre und chronisch Kranke ab 50 Jahre. Dies ist deshalb bedeutsam, weil die Gürtelrose zu quälenden und lange anhaltenden Nervenschmerzen führen kann.

Folgende Impfungen/Auffrischimpfungen sind wichtig:

  • Tetanus / Diphterie / Keuchhusten
  • Pneumokokken (Lungenentzündung)
  • Influenza/Grippeschutz (dieser muss jährlich erneuert werden!)
  • FSME (Frühsommermeningitis durch Zecken) vor Urlaubsreisen nach Süddeutschland

Wenn Sie keinen Impfausweis besitzen, erhalten Sie diesen von uns, sodass wir gleich die fällige Grundimmunisierung eintragen können.

© Dr. Faure | 2018