Diabetologie

Eine hausärztliche Tätigkeit ohne Diabetes-Therapie ist nicht vorstellbar. Die Zuckerkrankheit gehört mit Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit und chronischer Bronchitis zu den häufigsten Krankheitsbildern in der Hausarztpraxis. Als Diabetologe interessiere ich mich für dieses Fachgebiet besonders und besuche jährlich einen der Kongresse der DDG (Deutsche Diabetes-Gesellschaft). Für die Therapie des Diabetes stehen uns heute - abgesehen von Insulin - mehr medikamentöse Möglichkeiten als je zuvor zur Verfügung. Ernährungsberatung und Lebensstilverbesserung gehören aber unverändert zur Basistherapie des Diabetes. Für Patienten mit extremem Übergewicht kann die Adipositas-Chirurgie eine bedenkenswerte Alternative darstellen, weil es nach Magenbypass oder Schlauchmagen-Operation oft sehr schnell zu einer Blutzuckernormalisierung kommt, noch bevor das Körpergewicht sich nennenswert verringert hat. In unserer Praxis wollen wir mit unseren Patienten und Patientinnen die Therapieziele individuell festlegen und nach den besten Therapiemöglichkeiten suchen. Auch für Diabetiker haben die Krankenkassen Programme, die bei der Vermeidung von Spätschäden helfen sollen (DMP Diabetes).

Unsere Diabetologie ist hausärztlich orientiert. Bei speziellen Fragestellungen überweisen wir unsere Patienten an eine Diabetes-Schwerpunktpraxis.

© Dr. Faure | 2018